Skip to main content

Wer bin ich? - Mendener seit fast 40 Jahren

Mit einem Vater, der bereits in den 1960er Jahren im Bereich Computer arbeitete, sind wir als Familie viel in Deutschland herumgekommen: in Hamburg geboren, in Frankfurt eingeschult und in Paderborn aufgewachsen und Abitur gemacht, hat mich der Zivildienst am St. Vincenz-Krankenhaus 1982 schließlich nach Menden gebracht und mit kurzen Unterbrechungen in Dortmund, Baiersbronn und den USA bin ich unserer Stadt immer „treu“ geblieben.

1984 habe ich eine Ausbildung zum Einzelhandelskaufmann beim Sportgeschäft „Sport Müller“ am Neumarkt begonnen und 1986 abgeschlossen. Bevor ich mich 1990 für ein Studium entschloss, habe ich vor allen Dingen bei der Mendener Zeitung und dem Westfälischen Anzeiger (Hamm) im kaufmännischen wie journalistischen Bereich gearbeitet. Einer kurzen Station in der Gastronomie in Baiersbronn im Schwarzwald folgte mein Studium an der Ruhr-Universität in Bochum. 1991 bis 1992 konnte ich mein Studium im US-Bundesstaat Arizona fortsetzen, für den Magister-Abschluss 1996 kehrte ich nach Bochum zurück. In den USA lernte ich meinen Mann Robert kennen, mit dem ich seit fast 30 Jahren zusammenlebe und verheiratet bin.

Während des Studiums konnte ich praktische Arbeitserfahrung beim damaligen Landtagsabgeordneten Hagen Müller sammeln. Ein kurzer Ausflug in die Lokalpolitik, sogar als Ratsmitglied für die SPD im Jahre 1995, machte mir bereits damals klar, dass diese Art der Politik für mich nicht passte, so dass ich mich komplett aus jeder politischen Betätigung zurückzog und Anfang November 2019 endgültig aus der SPD austrat.

Zwischen 1996 bis 2000 habe ich in Bochum berufsbegleitend zum Dr. phil. promoviert, parallel zu meiner Tätigkeit als Wissenschaftlicher Mitarbeiter bei der Bundestagsabgeordneten Dagmar Freitag und dem Iserlohner Landtagsabgeordneten Michael Scheffler. 2001 wechselte ich an das Institut für Journalistik der Technischen Universität Dortmund. Hierfür verlegten wir unseren Lebensschwerpunkt nach Dortmund, aber Menden fehlte uns doch zu sehr. Seit 2006 leben wir nun wieder ununterbrochen hier.

2005 wurde ich an die Iserlohner Hochschule BiTS auf eine Professur im Bereich Medienmanagement berufen und von der Technischen Universität Dortmund an das Erich-Brost-Institut für Journalismus in Europa, schließlich auch als deren Geschäftsführer bis 2009.

Insgesamt war ich mehr als 13 Jahre an der Hochschule BiTS tätig, in unterschiedlichen Positionen und Aufgaben; zuletzt als Leiter der Vertriebsabteilung mit 20 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern an den Standorten Iserlohn, Berlin und Hamburg. Als Präsident und kaufmännischer Geschäftsführer der EBC-Hochschule in Düsseldorf, Hamburg und Berlin habe ich über 110 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter über drei Standorte verteilt geführt und wurde schließlich im Oktober 2019 an die Macromedia Hochschule in Köln berufen, wo ich seitdem mit viel Spaß und Einsatz für die Studierenden lehre.